Interaktiv


 News
 Gästebuch
 Bildergalerie
 Kontakt
 Impressum
 Datenschutz
 Sitemap 

Sie befinden sich hier:  FSV Grossenseebach / Interaktiv / News 

Sonntag, 25. Mai 2008 - Kreisklasse1: FSV Großenseebach - SC Uttenreuth 0:1 (0:1)

Der SC Uttenreuth ging in Großenseebach verdient als Sieger vom Platz. Er war in punkto Torchancen und Spielaufbau einfach das bessere Team.


von Andreas Gumbrecht
Gleich zu Beginn des Spieles nahm der Aufstiegsanwärter aus Uttenreuth das Heft in die Hand. Alle gefährlichen Situation gingen vom SCU aus. So in der 7. Minute, als FSV-Keeper Johannes Weber mit einer prächtigen Fußabwehr die frühe Führung der Gäste verhinderte. 5 Minuten später köpfte SC-Goalgetter Philipp Kaiser nach einer Ecke freistehend aus 4m neben den Kasten. Besser machte er es in der 18. Minute, als er einen mustergültig vorgetragenen Angriff über Marcus Langfritz und Harald Biegel direkt aus 8m verwandelte. Der SCU, angetrieben von Marcus Langfritz, der mit weiten Diagonalpässen immer wieder das Spiel verlagerte, war weiter am Drücker. In dieser Phase konnte der FSV nur reagieren, der Gegner machte das Spiel. Eine weitere Torchance resultierte aus einem Freistoß, den Langfritz ans Außennetz zirkelte (22.). Die erste Chance für den FSV ergab sich eher durch Zufall, doch Timo Günther schoss aus 10m halblinker Position über das Tor. In der Folgezeit ebbte der Angriffselan der Gäste ab, so dass der FSV die Partie offener gestalten konnte und auch zu Möglichkeiten kam. Die beste hatte FSV-Torjäger Christian Müller auf dem Fuß, doch sein Linksschuss aus 12m war zu schwach und die SC-Defensive konnte klären. Die Vorarbeit dazu leistete der agile Jürgen Schaub (32.). In der 39. Minute waren wieder die Gäste dran, doch SV Verteidiger Bernd Gutt scheiterte am FSV-Torsteher Johannes Weber.
In der zweiten Hälfte war die Begegnung ausgeglichener, wobei aber die Uttenreuther stets gefährlich waren und die besseren Torchancen hatten. Das Spiel erreichte aber nicht mehr das Niveau der ersten 30 Minuten. Bei FSV war meist am gegnerischen Strafraum Schluss. Zu umständlich wurden die Angriffe nach vorne getragen, so dass die gut stehende Gästeabwehr immerzu im Bilde war.
Die wenigen Tormöglichkeiten boten sich Jürgen Schaub (63.), Mario Aschenbrenner mit einem 30m Freistoß in der selben Minute und Christian Müller, der aus 20m über den Kasten von Wolfgang Joa schoss. Auf Seiten des SCU war es immer wieder Kaiser der für Gefahr sorgte (58., 68., 89.). Auch seine Mannschaftskollegen Olaf Oleschewski (85.) und Alexander Schliffka (87.) scheiterten mit ihren Distanzschüssen. Hier hätte der SC seine Führung durchaus ausbauen können. So mussten sie bis zum Schlusspfiff warten, ehe der Sieg nach einem kräftezehrenden Spiel unter Dach und Fach war.

FSV Großenseebach: Johannes Weber - Kai Nuora, Martin Seifert, Michael Schmitt, Andre Kirmes (57. Marcel Schaal) - Bernd Büchl, Timo Günther - Mario Aschenbrenner, Rene Rattmann (73. Christian Prell) - Christian Müller, Jürgen Schaub
SC Uttenreuth: Wolfgang Joa, Bernd Gutt, Stefan Seufert, Harald Biegel, Michael Beierlorzer, Christian Ewald (55. Jannik Singer), Alexander Schliffka, Marcus Langfritz (65. Fabian Fischer), Matthias Biegel (71. Olaf Olschewski), Philipp Kaiser, Christian Wollny
Tore: 0:1 Philipp Kaiser (18.)
Zuschauer: 100
Gelbe Karte: Timo Günther (4.), Michael Schmitt (7.) / Bernd Gutt, Alexander Schliffka