Interaktiv


 News
 Gästebuch
 Bildergalerie
 Kontakt
 Impressum
 Datenschutz
 Sitemap 

Sie befinden sich hier:  FSV Grossenseebach / Interaktiv / News 

Donnerstag, 19. April 2018 - Kreisliga 1: FSV Großenseebach – DJK-SC Oesdorf 0:4 (0:3)

Senad Bajric mit lupenreinem


[AG] Mit drei Toren in Folge erledigte der Oesdorfer Mittelstürmer Senad Bajric den FSV im Alleingang. Bereits in der 2. Minute stand er mutterseelenallein vor FSV-Keeper Christian Prell und netzte aus 12 Metern ein. Kurz darauf versuchte es Rene Rattmann mit einem Kopfball, der jedoch eine Beute von DJK-Schlussmann Jörg Winkler wurde.

Einen weiteren Kopfball von Martin Schnappauf lenkte Winkler über den Querbalken (18.). Die anschließende Ecke hätte beinahe den Ausgleich bedeutet, doch aus kurzer Distanz vor dem Tor verpassten sowohl Schnappauf als auch Nuora. In der 22. Minute leisteten sich die Seebacher einen unnötigen Ballverlust im Spielaufbau und dann ging es plötzlich schnell in die andere Richtung und Bajric schoss seine Farben mit einem platzierten Schuss mit 2:0 in Front.

In der 35. Spielminute brachte ein klasse Spielzug gar das 0:3 aus FSV-Sicht. Wieder war es Bajric, der aus halbrechter Position einschoss und damit den lupenreinen Hattrick perfekt machte. Damit war der FSV gründlich bedient. Kurz vor dem Seitenwechsel wäre dem 31-jährigen beinahe sein vierter Treffer gelungen, doch Prell lenkte das Leder noch mit den Fingerspitzen um den Pfosten.

Auch nach dem Wechsel konnte der FSV, trotz allem Bemühen, den Gegner nicht gefährden. Zu groß war die Fehlerquote, sodass sich kaum gute Torchancen ergaben. Die Gäste hingegen hatten weiter ihre Möglichkeiten und wirkten immer gefährlich.

Das 0:4, der schönste Treffer des Tages, gelang Sakip Shala, der aus 12 Metern halblinker Position den Ball im rechten oberen Kreuzeck versenkte (65.). Für Tobias Quaschner bot sich die Möglichkeit zur Resultatsverbesserung. Mit vollem Risiko nahm er das Leder direkt, setzte aber den Schuss zu hoch an (72.). Die DJK brachte die Schlussphase ungefährdet über die Zeit und ging als verdienter Sieger vom Platz.

Für den FSV brechen schwere Zeiten an. So eine blutleere Vorstellung kann bzw. darf man sich im Abstiegskampf nicht leisten. Anscheinend haben die Spieler den Ernst der Lage noch nicht erkannt.

FSV Großenseebach: Prell C., Hofmann B., Quaschner, Seifert, Stilkerich, Nuora, Schnappauf M., Rattmann, Pünjer, Seria A., Neubeck S., Linsenmeyer (46.), Aschenbrenner (46.)
Kader: Weiser Ma., Voit, Uebler, Löwer, Jakobs
DJK-SC Oesdorf: Winkler, Özgür, Lechner, Tannigel, Hilz, Warter K., Martin, Shala, Nreci A., Bajric, Raasch, Glaser (29.), Martini (63.), Haradinaj (81.)
Tore: 0:1 Bajric (2.), 0:2 Bajric (22.), 0:3 Bajric (35.), 0:4 Shala (65.)
Gelbe Karte: Aschenbrenner (56.), Seifert (67.) / Nreci A. (41.)
Zuschauer: 70
Schiedsrichter: Lukas Lämmermann