Interaktiv


 News
 Gästebuch
 Bildergalerie
 Kontakt
 Impressum
 Datenschutz
 Sitemap 

Sie befinden sich hier:  FSV Grossenseebach / Interaktiv / News 

Samstag, 11. Juni 2016 - Kreisliga 1: FSV Großenseebach ­ TKV Forchheim 4:0 (0:0)

FSV schießt Gäste in die Kreisklasse...


von Tobias Quaschner

Bei heißen Temperaturen empfing der FSV Großenseebach den TKV Forchheim. Die Gäste mussten gewinnen, um die Minimalchance auf den Klassenerhalt zu bewahren.  Allerdings war damit wohl wenig zu rechnen, denn die Forchheimer konnten in der Rückrunde noch keinen einzigen Punkt einfahren. Der FSV wollte hingegen mit einem Sieg den Abstand auf die Abstiegsränge weiter vergrößern.

Das Spiel begann verhalten. Die erste Chance bot sich Rockwell nach Zuspiel von Seifert doch sein Schuss ging neben das Tor. Auf der Gegenseite hatten die Forchheimer einen Freistoß, den Erboga aber über das Tor schoss. Der FSV spielte sich meist auf den Außenbahnen durch doch man fand in der Mitte noch nicht den Abnehmer. Eine Hereingabe von Rattmann verpasste Seifert knapp. Die nächste Flanke hätte Erdana fast ins eigene Tor befördert, doch Gästetorhüter Ünal hatte aufgepasst.

In der 13. Minute hatte Mete die beste Chance für die Gäste doch sein Schuss aus halbrechter Position ging knapp am langen Pfosten vorbei. Von nun an spielte nur noch die Heimmannschaft. Die Gäste schienen auch aufgrund der hohen Temperaturen langsam nicht mehr mithalten zu können.  Allerdings gingen die Seebacher zu leichtsinnig mit ihren Chancen um. Linsenmeyer brachte den Ball aus aussichtsreicher Position zweimal nicht im Tor unter. Auch Rattmann brachte seine zwei Großchancen nicht im Tor unter. Zuerst schoss er aus 12 Metern daneben und danach setzte er einen Freistoß knapp am Dreieck vorbei. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Heimtrainer Prell war nicht zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft und wechselte gleich dreimal aus.  Der erste Joker stach auch sofort. Jakobs zog von der Strafraumkante einfach mal ab und der Ball fand abgefälscht seinen Weg ins Tor. Die Heimmannschaft spielte jetzt besser und belohnte sich gleich dafür. Auf der linken Seite freigespielt zog Rattmann in die Mitte und vollendete mit einem satten Schuss in den Winkel.

Die Gegenwehr der Gäste schien nun vollkommen beendet zu sein.  Ramicevic konnte so per Foulelfmeter auf 3:0 erhöhen. Der FSV hätte nun auch höher gewinnen können, allerdings wurden die Chancen zu schlecht ausgespielt. So war es dennoch Rattmann vorbehalten nach einem Foul an Linsenmeyer den fälligen Strafstoß zu verwandeln. Kurz vor Schluss hätte Linsenmeyer dann nochmal erhöhen können doch nach seinem starken Solo gegen vier Mann wollte er uneigennützig auf Ramicevic querlegen, der allerdings zum wiederholten Male im Abseits stand. So blieb es beim verdienten Heimsieg des FSV welcher gleichzeitig den Abstieg für die Gäste bedeutete.

FSV Großenseebach: Weiser Ma., Stilkerich, Schaal, Quaschner, Aschenbrenner, Seifert, Voit, Tosey, Linsenmeyer, Rattmann, Rockwell
Wechsel: Ramicevic Mu. (46.), Jakobs (46.), Büttner (46.)
Kader: Weber, Prell U.

TKV Forchheim: Ünal, Toplar I., Saemraoglu, Özcavdar, Erdana, Caglayin, Deniz, Yesilbas, Mete, Erboga M., Oezsoy
Wechsel: Tosun A. (29.)
Kader: Sahin, Hantal Se., Ökcün

Tore: 1:0 Jakobs (51., Tosey), 2:0 Rattmann (57., Quaschner), 3:0 Ramicevic Mu., Foulelfmeter (70., Ramicevic Mu.), 4:0 Rattmann, Foulelfmeter (79., Linsenmeyer)
Gelbe Karte: Aschenbrenner ­ Foulspiel (66.) / Deniz ­ Foulspiel (39.), Caglayin ­ Foulspiel (42.), Toplar I. ­ Foulspiel (70.), Erdana ­ Foulspiel (76.)
Zuschauer: 85
Schiedsrichter: Harald Marsching (SV Kirchenbirkig­Regenthal)