Interaktiv


 News
 Gästebuch
 Bildergalerie
 Kontakt
 Impressum
 Datenschutz
 Sitemap 

Sie befinden sich hier:  FSV Grossenseebach / Interaktiv / News 

Dienstag, 01. September 2015 - Kreisliga 1: FSV Großenseebach - SpVgg Zeckern 5:2 (3:1)

FSV feiert ersten Saisonsieg…


von Marcel Schaal

Im ersten Heimspiel der Saison empfing der FSV Großenseebach die Gäste aus Zeckern. Gänzlich schlecht starteten die Hausherren in die aktuelle Spielzeit. Vergangene Woche gab es beim SC Adelsdorf eine herbe 4:0 Klatsche. Dementsprechend war man im ersten Heimspiel auf Wiedergutmachung aus. 

Zu Beginn der Partie sah es nicht unbedingt nach einem Heimsieg aus, denn die Gäste zeigten sich aggressiv und spielfreudig. Immer wieder spielten sie steile scharfe Bälle in die Schnittstellen der FSV-Defensive, wonach es oft gefährlich wurde. Die Hausherren dagegen taten sich schwer, ins Spiel zu finden. So verwunderte es nicht, dass die erste Torannäherung ein Freistoß von Robert Kellermann war, den Warter gut entschärfte (13.).

Zeckern war in den ersten Minuten die etwas bessere Mannschaft. Florian Seeberger hatte in der 22. Minute die Führung auf dem Fuß, bugsierte das Spielgerät aber aus minimaler Distanz am Tor vorbei. Wiederum zehn Zeigerumdrehungen später fiel dann das Tor für die Gäste. Ein Freistoß von der rechten Außenbahn köpfte Kapitän Michael Glaser zu Führung ein (32.). Das Tor schien die Hausherren weiter zu verunsichern, denn in der Folge ging wenig.

Dementsprechend fiel der Ausgleich quasi aus dem Nichts. Christian Müller kam zum ersten Mal bis an die Grundlinie durch, seine Flanke köpfte Mario Aschenbrenner in die Maschen (38.). Keine drei Minuten später ging es diesmal über links – Rene Rattmann gab flach in den Rückraum, wo wieder Mario Aschenbrenner lauerte und das 2:1 machte (41.). Binnen drei Minuten hatte Großenseebach das Spiel gedreht! Das Momentum lag nun klar auf der Seite der Gelb-Schwarzen, die auf einen weiteren Treffer drängten.

Kellermann und Rattmann scheiterten binnen Sekunden am stark reagierenden Warter (43.). Kurz vor dem Pausenpfiff war der Gästekeeper aber machtlos. Wieder hatte eine weite Flanke die Gästeabwehr überlistet, Müller verwertete sie per Flugkopfball (45.) zum 3:1.

Nach Wiederanpfiff tat sich erst einmal wenig, Großenseebach agierte deutlich konsequenter. Mit der ersten Gelegenheit der zweiten Halbzeit gelang Großenseebach dann auch die scheinbare Vorentscheidung. Mit einem Schuss scheiterte Müller noch am Torwart, Jakobs staubte aber zum 4:1 ab (62.). Für etwas Spannung im letzten Teil des Spieles sorgte wiederum nur drei Minuten danach Glaser, der eine Unaufmerksamkeit der FSV-Abwehr ausnutzte und auf 4:2 verkürzte (65.).

In der Folge bemühte sich Zeckern redlich, kam gegen aber nun gut sortierte Hausherren kaum zum Zug. Einen Treffer bekamen die gut 150 Zuschauer aber noch zu sehen. Rattmann gelang per Abstauber in der Schlussminute der 5:2-Endstand. Dann war Schluss und Großenseebach durfte den ersten Sieg über den Nachbarn nach drei Remis und einer Niederlage bejubeln.

Nächsten Sonntag geht es für die Gelb-Schwarzen zum Auswärtsspiel nach Herzogenaurach, wo eine weitere schwere Aufgabe bevorsteht.