Interaktiv


 News
 Gästebuch
 Bildergalerie
 Kontakt
 Impressum
 Sitemap 

Sie befinden sich hier:  FSV Grossenseebach / Interaktiv / News 

Donnerstag, 07. September 2017 - Kreisliga 1: FSV Großenseebach - ASV Niederndorf 1:0 (1:0)

FSV gewinnt Kerwa-Spiel


von Tobias Quaschner

Zum 5.Spieltag der Kreisliga empfing der FSV Großenseebach in seinem Kerwa-Spiel den ASV Niederndorf. Wie es der Zufall so wollte trafen die Seebacher damit beim wichtigsten Heimspiel der Saison auf ihren Ex-Trainer Udo Prell. Dieser war aber aufgrund seines Urlaubs gar nicht vor Ort. Allerdings schien er seiner Mannschaft eine klare taktische Marschroute vorgegeben zu haben, die besonders in den ersten Minuten der Partie gut funktionierte.

In der Anfangsphase der Partie schien der Heimmannschaft die Kerwanächte der vergangenen Tage noch in den Knochen zu stecken. So hatten die Seebacher bereits in der 6. Minute Glück, als Stilkerich gerade noch auf der Linie klären konnte. In der Folge konnte sich die Heimmannschaft bei Torhüter Prell bedanken der mit starken Paraden die Null hielt. Zuerst parierte er einen Schuss von Nimmrichter und war auch bei einem Schuss von Jassmann mit einer Fußabwehr zur Stelle.

Endlich hatte auch der FSV seine erste Chance doch Büttner, der von Schnappauf gut freigespielt wurde, scheiterte alleine vor dem Tor an Torhüter Weber. Die größte Chance für die Gäste hatte in der 38. Minute Geiger als er alleine auf Torhüter Prell zulief. Doch wiederum behielt Prell die Oberhand und konnte stark parieren. Als alle schon mit einem Unentschieden zur Pause rechneten, schlug der FSV doch noch zu. Masaru wurde nach einer missglückten Abwehraktion im 16er von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß konnte Weber stark parieren, war jedoch beim Nachschuss des mitgelaufenen Seifert chancenlos. So ging der FSV mit einer etwas glücklichen Führung in die Kabine.

Diesmal erwischte die Heimmannschaft den besseren Start doch Schnappauf scheiterte an Torhüter Weber. Auf der Gegenseite wäre dies fast mit dem Ausgleich bestraft worden, doch Geiger traf nur die Latte und der Nachschuss wurde von Stilkerich auf der Linie geklärt. Danach wurde das Spiel immer unruhiger.

Es folgten Gelbe Karten auf beiden Seiten. Der ASV Niederndorf versuchte in den letzten Minuten noch einmal alles nach vorne zu werfen und es flogen immer wieder hohe Bälle in den Strafraum des FSV. Doch gegen die solide Abwehr der Heimmannschaft wurde kein Mittel gefunden. Außer wenigen Fernschüssen gab es somit keine große Gefahr für Heimtorwart Prell.  In der Schlussminute verloren Kellermann vom FSV und Geiger vom ASV Niederndorf die Nerven und lieferten sich eine Rangelei. Nach Austausch mit dem Linienrichter zeigte Schiedsrichter Schultes beiden die rote Karte.  Große Chancen gab es dennoch in der Nachspielzeit nicht mehr. So blieb es beim Kerwa Sieg des FSV der am späteren Abend ausgelassen in der Bar gefeiert wurde.

FSV Großenseebach: Prell C., Hofmann B., Quaschner, Seifert, Stilkerich, Schnappauf M., Rattmann, Masaru, Eryilmaz, Müller C., Büttner / Peisker, Uebler, Jakobs, Kellermann (52.), Seria (59.), Aschenbrenner (86.)

ASV Niederndorf: Weber, Nimmrichter, Schmidt V., Geyer, Jassmann D., Baier S., Rockwell, Reklin, Krieger F., Geiger, Henriques / Klein, Helmig (46.), Peetz (82.), Ackermann (85.)
Tore
: 1:0 Seifert (45.)
Gelbe Karte
: Eryilmaz (14.), Seifert (23.), Hofmann B. (65.), Müller C.  (90.+4) / Jassmann D. (33.), Henriques (43.), Baier S. (66.)
Rote Karte
: Kellermann (90.+5) / Geiger (90.+5)
Zuschauer: 550
Schiedsrichter: Schultes (Ottensoos)