Interaktiv


 News
 Gästebuch
 Bildergalerie
 Kontakt
 Impressum
 Sitemap 

Sie befinden sich hier:  FSV Grossenseebach / Interaktiv / News 

Montag, 14. August 2017 - Kreisliga 1: FSV Großenseebach - TSV Hemhofen 4:3 (2:1)

Seebacher erkämpfen sich Auftaktsieg gegen Hemhofen


[TQ] Bei bestem Fußballwetter empfing der FSV Großenseebach den TSV Hemhofen zum ersten Spiel der Saison 2017/2018. Die Seebacher wollten mit dem neuen Trainer Andreas Uebler natürlich das erste Heimspiel gleich gewinnen. Das gute Wetter zog auch ca.150 Zuschauer zum Fußballplatz, die für ihren Eintritt ein wahres Fußballspektakel erleben sollten.

Die Heimelf erwischte den besseren Start und hatte mit Cenk Eryilmaz die erste Chance, doch sein Schuss ging am Tor vorbei. Kurze Zeit später konnte eine Hereingabe von links gerade noch von einem Gästeverteidiger geklärt werden. Die Gäste hatten ihre erste Chance als Benjamin Hofmann den Ball im Spielaufbau verlor und Daniel Kubitza direkt aus 40 Metern aufs Tor abzog. Der etwas weit vor dem Tor stehende Prell musste zurückrennen, konnte den Ball aber gerade noch vor der Linie entschärfen. Im Gegenzug dann die Führung für die Hausherren. Büttner wurde auf der linken Seite freigespielt und fand mit seiner Hereingabe Jakobs, der aus 8 Metern ins Eck verwandelte.

Der FSV dominierte nun die Partie, brachte sich jedoch mit leichten Fehlern im Spielaufbau immer wieder selbst in Bedrängnis. So musste in der 40 Minute ein Standard zum nächsten Tor führen. Hofmann stand nach einer Ecke 18 Meter vor dem Tor völlig frei und versenkte einen Abpraller trocken im Eck. Die Gäste schienen bedient, konnten allerdings mit der letzten Aktion vor der Pause doch noch verkürzen. Bei einem Gewühl im Strafraum holte Hofmann den Gästestürmer von den Beinen. Den fälligen Strafstoß schoss Mienert ins Eck. So ging es nur mit einer knappen Führung für die Hausherren in die Kabine.

Den besseren Start in die zweite Hälfte erwischten diesmal die Gäste. Gambel tauchte nach einem Sololauf frei vor Torhüter Prell auf, scheiterte jedoch an diesem. In der 57. Minute hätte der FSV dann alles klarmachen können. Büttner wurde im Strafraum gefoult, doch Rattmann konnte den Elfmeter nicht im Tor versenken. Kurze Zeit später die nächste Chance zur Vorentscheidung doch Gästetorhüter Kyhos parierte stark gegen Jakobs.

So konnten die Gäste auf der Gegenseite ausgleichen. Van der Heyd drehte sich stark um seinen Verteidiger und schoss aus kurzer Distanz zum Ausgleich ein. Der FSV reagierte mit wütenden Gegenangriffen und bekam kurze Zeit später erneut einen Elfmeter zugesprochen. Diesmal versuchte es Kellermann, doch auch er konnte den stark reagierenden Gästetorhüter Kyhos nicht überwinden.

In der 80. Minute konnte Schnappauf dann aber die Heimfans erlösen. Ein Zuspiel in den Rücken nahm er gekonnt mit der Hacke mit und ließ dem Torwart keine Chance. Kurz darauf hatte die Heimmannschaft dann Glück als ein Hemhofener Stürmer freistehend vor dem leeren Tor über dieses schoss. So konnte Jakobs mit dem nächsten Traumtor für die Entscheidung sorgen. Bei einem Ballgewinn an der Mittellinie schaltete er nicht lange und zog direkt ab. Der Ball flog über den zu weit aufgerückten Gästetorwart ins Tor.

Hemhofen gab aber nicht auf und konnte nach einem Standard nochmal verkürzen. Wieder traf van der Heyd aus kurzer Distanz. Letztendlich blieb es aber beim - auf Grund der ersten Hälfte - verdienten Heimsieg mit dem der FSV die ersten Pflichtspielpunkte unter dem neuen Trainer einfahren konnte.

FSV Großenseebach: Christian Prell - Rene Rattmann, Fabian Stilkerich, Benjamin Hofmann, Cenk Eryilmaz - Tobias Quaschner - Martin Schnappauf (88. Linus Pünjer), Stefan Linsenmeyer (15. Robert Kellermann), Christian Müller, Tim Büttner (70. Heiko Löwer) - Sebastian Jakobs; Trainer: Andreas Uebler
Kader: Florian Peisker
Tore: 1:0 Sebastian Jakobs (Rechtsschuss, 22.); 2:0 Benjamin Hofmann (Rechtsschuss, 40.); 2:1 Felix Mienert (Foulelfmeter, 45.); 2:2 Martin Van der Heyd (Rechtsschuss, 73.); 3:2 Martin Schnappauf (Rechtsschuss, 80.); 4:2 Sebastian Jakobs (Rechtsschuss, 87.); 4:3 Martin Van der Heyd (Rechtsschuss, 89.)
Schiedsrichter: Nikolai Kraus (TSV Emskirchen) - Assistenten: Sebastian Seuffert, Jonas Schröter
Zuschauer: 150
Gelbe Karte: Christian Müller, Robert Kellermann, Benjamin Hofmann / -
Vergebene Elfmeter: Rene Rattmann (Foulelfmeter, 55., gehalten von Patrick Kyhos), Robert Kellermann (Handelfmeter, 75., gehalten von Patrick Kyhos)